Verdreckt Vergilbt Verwahrlost

Ankauf: Amiga 2000

Heute habe ich wieder mal einen A2000 erworben. Mein dritter. Habe ihn blind gekauft (ohne probieren), da der Preis für mich ok war. Da ich wie immer neugierig bin wie es drin ausschaut, wurde er zu Hause gleich zerlegt.

Wieder mal eine richtige Dreckschleuder 🙁 . Der 2000er hat 2 extra Karten (1x 2MB Speichererweiterung und eine SCSI-Kontrollerkarte mit aufgeschraubter HD).

Staub und Dreck, daß mir schlecht wird.

Akku war noch drauf 🙁 und ist ausgelaufen. Der Schaden dürfte sich aber in Grenzen halten.

Nach der Reinigung schaut’s ja gleich besser aus.

Der Akkubereich. Schaden ist vorhanden. Vermutlich muss der Prozessorsockel getauscht werden.

Da ist man nur noch sprachlos. Das Netzteil ist im Dreck erstickt.

Nach der Reinigung habe ich gleich einen heftigen Schaden entdeckt. Einen der 2 riesigen Becher-Elko’s hat es buchstäblich aufgerissen.

Das Elektrolyt hat sich großflächig verteilt. Ob’s da noch was zu retten gibt ist fraglich. Ich habe zum Glück ein funktionierendes Netzteil eines nicht funktionierenden A2000 😉

Eingebaut war auch diese SCSI-Kontrollerkarte (A.L.F. 2) von Elaborate Bytes mit aufgeschraubter 21MB großer Festplatte. Ob das Gespann funktioniert weiß ich jetzt noch nicht.

Auch diese Speichererweiterungskarte von 3-State mit 2MB bestückt war im A2000 eingebaut.

Naja. Also wenn ich jetzt die Arbeit rechne, die ich reinstecken muss, um daraus wieder ein Schmuckstück zu machen!? Schwamm drüber. Die Restauration habe ich für Mai vorgesehen.

(Visited 176 times, 1 visits today)