Verdreckt Vergilbt Verwahrlost

Restauration: Amiga600HD – Teil 2

Endlich hab ich die Zeit gefunden, den A600HD fertig zu restaurieren. Im ersten Teil hab ich ja schon die Grundreinigung durchgeführt. Auch die Platine hatte ich für die Bestückung der neuen Elko’s bereit gemacht.

Die Ersatzteile hab ich nach ca. 10 Tagen bekommen.

Das Auflöten ist eine echte filigrane Angelegenheit und erfordert eine ruhige Hand.

Das Board ist wieder bereit für den Einbau.

Vorher noch ein Test ohne Laufwerke und ohne Maus. Funktioniert tadellos.

Ich dachte mir: Wenn ich schon alles zerlegt habe, kann ich noch die 3 Tage investieren zum Bleichen. Es war zwar nicht viel Gilb vorhanden, aber jetzt ist er wirklich im Top-Zustand.

Auch die Tasten wurden gebleicht.

Bordeinbau. Die Speichererweiterung funktioniert auch bestens.

Dann die Laufwerke dazu.

Der Vergleich mit meinen anderen A600HD zeigt praktisch keinen Unterschied mehr. Die Bleichung war erfolgreich und wertet den Amiga zum „Top-Sammler-Zustand“ auf.

Hier nochmals zum Vergleich wie der Amiga600HD vorher ausgesehen hat 😀

Nochmals den Probelauf durchgeführt. Der A600HD startet von der Original Festplatte.

… und auch von der Diskette. Einfach nur Top! Da wurde wieder ein verwahrloster Amiga zum Hingucker restauriert. Bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.

Die versprochene Restaurierung vom Netzteil und der Tankmaus wird in einem 3. Teil nachgeliefert (wenn ich die Zeit finde)

(Visited 85 times, 1 visits today)