Verdreckt Vergilbt Verwahrlost

Restauration: Speichererweiterung A501

Bei einem der letzten gekauften Amiga 500 war auch eine Speichererweiterung A501 von Commodore. Diese Erweiterung hat eine Kapazität von 512kb und ist in einem Blechgehäuse fix eingebaut. Auf der Platine ist ein Akku verlötet der von außen nicht zu sehen ist. Dieser muss aber dringend runter.

Das Blechgehäuse ist an 3 Stellen verlötet.

Hier der Akku der schon ausgelaufen ist.

Zuerst muss der Grünspan mit Glasfaserstift runter.

Der Test war erfolgreich. Die Speicherkarte funktioniert.

Die Stelle wo das Kupfer blank ist habe ich mit Schutzlack versiegelt um eine weitere Korrosion zu verhindern.

Dann wieder verlöten. Wurde wieder mal ein Teil vor dem Elektroschrott-Container bewahrt 😉

(Visited 59 times, 1 visits today)